Mittlerweile wird es schon wieder richtig nass und kalt in Deutschland, was absolut zum Start der diesjährigen Triathlon Saison passt.
Im Mai konnte ich dem miesen Wetter entfliehen und mit vielen Trainingskilometern in der Sonne zum ersten Rennen im Kraichgau reisen. Auch dort schien das Wetter erst nicht mit zu spielen, ließ aber dennoch ein schnelles Rennen zu. Das Highlight im Sommer war ganz klar der erste Ironman Start in Zürich, der bis auf kleine Abstriche gelungen war.

Noch nicht ausgebrannt von der langen Vorbereitung auf Zürich konnte ich noch gute Ergebnisse in Stockach und Singen einfahren.
Zählt man zusammen, komme ich 2013 bei vier Starts auf vier Bestzeiten, der olympischen Distanz, der Mitteldistanz und der Langdistanz sowie im Halbmarathon. Das Fazit für diese Saison lässt sich somit recht einfach ziehen. Mit Hilfe von Michael Weckerle hat das Training und die Form nochmals einen guten Schritt nach Vorne gemacht. Ich hoffe 2014 daran anknüpfen zu können und meine Leistungen noch etwas weiter zu treiben.
Bis auf den Ironman Switzerland 2014 stehen noch keine weiteren Termine fest. Jedoch beginnt für Zürich der Trainingsstart bereits wieder in der ersten Dezember Woche. Für alle Supporter und Gönner, die mich 2013 unterstützt haben ein großes DANKE!!!